Autorenarchiv: Sebastian

50 Jahre ATELIER 70 — ein Rückblick

Mit­glie­der des ATELIER 70 Ende der 1970er Jah­re

 

Alles fing so harm­los an. Man schrieb das Jahr 1970. Es war die Zeit, da kos­te­te das Farb­fo­to in 7 x 10 noch 1,30 DM. An unse­rer Volks­hoch­schu­le wur­de ein Foto­kurs ange­bo­ten, der etwas spä­ter den Namen ATELIER 70 erhielt. Wir waren ein bun­ter Hau­fen von Foto­ama­teu­ren die eines gemein­sam hat­ten: Die Lie­be zur Foto­gra­fie.

Dozent Joseph Röther in den 1980er Jah­ren

Wir tra­fen uns auch außer­halb des offi­zi­el­len Kurs­an­ge­bo­tes in wech­seln­der Rei­hen­fol­ge bei den Kurs­teil­neh­mern und foto­gra­fier­ten, pro­bier­ten, dis­ku­tier­ten und expe­ri­men­tier­ten. Auch an die Dun­kel­kam­mer­ar­beit wag­ten wir uns her­an. Jeder in die­ser Grup­pe brach­te sei­ne Ide­en, sein Wis­sen und sein Kön­nen mit ein. Für alle Betei­lig­ten waren dies ent­schei­den­de Erleb­nis­se. Es ent­stand eine akti­ve Grup­pe die pul­sier­te und es ent­wi­ckel­te sich ein quir­li­ges Eigen­le­ben. Nach dem Weg­gang des dama­li­gen Kurs­lei­ters über­nahm Anfang 1973 Joseph Röther die Lei­tung die­ser Foto­grup­pe. Wie selbst­ver­ständ­lich flos­sen all die gemach­ten Erfah­run­gen in die nach­fol­gen­den Kur­se — und es kamen noch vie­le — ein.

Ein Unter­ti­tel all die­ser Kur­se soll­te auch hei­ßen: Von­ein­an­der ler­nen.

Bild­ju­rie­rung eines Wett­be­werbs in den 1980er Jah­ren

Ein Dozent kann im krea­ti­ven Bereich, so gut er auch sein mag, für so eine Grup­pe nur ein Schritt­ma­cher sein. Nie­mand kann so ein tief­grei­fen­des und umfas­sen­des Fach­wis­sen haben, wie es sich in einer enga­gier­ten Grup­pe ent­wi­ckelt. Wenn man die­ses Poten­zi­al nutzt, hat jeder Ama­teur idea­le Lern­be­din­gun­gen, zudem sich jeder, der sich krea­tiv beschäf­tigt, auch in sei­ne eige­ne Rich­tung ent­wi­ckeln kann. Und die­se ist so viel­fäl­tig wie die Foto­gra­fie selbst. Dass dies das rich­ti­ge Kon­zept war und immer noch ist, bewei­sen zahl­rei­che Bei­spie­le, denn eini­ge (auch ehe­ma­li­ge) Mit­glie­der sind mit Erfolg ihren foto­gra­fi­schen Weg wei­ter nach oben gegan­gen. Ob es eige­ne Aus­stel­lun­gen im In- oder Aus­land waren, Ver­öf­fent­li­chun­gen in Foto-Fach­zeit­schrif­ten bzw. ‑Büchern oder auch eige­ne Foto­bild­bän­de.

Besuch eines Foto­fes­ti­vals

Der Erfolg von ATELIER 70 ließ daher auch nicht lan­ge auf sich war­ten. Zuerst tra­ten die Mit­glie­der mit diver­sen Foto­aus­stel­lun­gen an die Öffent­lich­keit. 1975 wur­de die Foto­ar­beits­ge­mein­schaft Mit­glied im Deut­schen Ver­band für Foto­gra­fie (DVF) und damit wur­de die Grup­pe auch über­re­gio­nal bekannt, da sie in der Fol­ge­zeit sehr erfolg­reich an Foto­wett­be­wer­ben und Foto­meis­ter­schaf­ten teil­nahm. Der Name ATELIER 70 ver­band sich von da an mit der Stadt Salz­git­ter als Foto­hoch­burg im nord­deut­schen Raum. Titel wie „Nord­deut­scher Foto­meis­ter“ oder bes­ter Ver­ein Nie­der­sach­sens bzw. Nord­deutsch­lands waren nicht sel­ten, zumin­dest war und ist ATELIER 70 oft vorn dabei.

Ab 2006 über­nahm Roland Poloc­zek die Lei­tung der Foto­grup­pe. Er fing, wie vie­le ande­re vor ihm, als begeis­ter­ter Foto­ama­teur und Hörer in die­ser Foto­grup­pe an. Die Fas­zi­na­ti­on Foto­gra­fie ließ ihn nicht mehr los, so dass er sein Hob­by in den Fol­ge­jah­ren zu sei­nem Beruf mach­te. Er erlern­te das Foto­gra­fen­hand­werk.

Foto­rei­se in die Tos­ka­na

Seit 2011 liegt der Erfolg die­ser enga­gier­ten Foto­grup­pe in den Hän­den von Sebas­ti­an Wam­sied­ler. In die­ser Zeit wur­de zahl­rei­che neue foto­gra­fi­sche Pfa­de beschrit­ten, neue Prä­sen­ta­ti­ons­tech­ni­ken erprobt und in Aus­stel­lungs­kon­zep­tio­nen erfolg­reich umge­setzt.

50 Jah­re Foto­ar­beits­ge­mein­schaft der VHS Salz­git­ter ATELIER 70 und kein Ende. Es ist zu erwar­ten, dass ATELIER 70 noch vie­le Jah­re von sich reden macht.

 

In loser Fol­ge wer­den im Jubi­lä­ums­jahr an die­ser Stel­le Arti­kel und Berich­te fol­gen. Im nächs­ten Arti­kel geben wir einen Über­blick über die Jubi­lä­ums­ver­an­stal­tun­gen.

Ausstellung ATELIER 70 Aktuell: Vernissage am 6. Februar 2020

Den Auf­takt zum 50. Bestehen der Foto­ar­beits­ge­mein­schaft ATELIER 70 in die­sem Jahr bil­det eine Werk­schau mit aktu­el­len Arbei­ten unse­rer Mit­glie­der zu der wir herz­lich ein­la­den.

Jeder EINZELNE arbei­tet für sich und doch arbei­ten wir GEMEINSAM. Das ist die Stär­ke von ATELIER 70. Die Mit­glie­der der Foto­ar­beits­ge­mein­schaft zei­gen zu Beginn des Früh­jahrs­se­mes­ters freie Arbei­ten aus ihrer aktu­el­len Schaf­fens­pe­ri­ode. Daher steht die Aus­stel­lung unter kei­nem the­men­spe­zi­fi­schen Inhalt, son­dern zeigt die ver­schie­dens­ten Motiv­wel­ten der ein­zel­nen Mit­glie­der.

Die Eröff­nung der Aus­stel­lung ist am Don­ners­tag, den 6. Febru­ar 2020 um 19:00 Uhr in der VHS-Foto­ga­le­rie in Salz­git­ter-Lebens­tedt, Thie­str. 26 a.
Aus­stel­lungs­dau­er 7. Febru­ar bis 2. Juli 2020.

 

1970 — 2020: 50 Jahre ATELIER 70

2020 — Es ist soweit

Wir geben Gas, denn in die­sem Jahr fei­ern wir unser 50-jäh­ri­ges Bestehen zusam­men mit Euch. Daher haben wir uns im Jubi­lä­ums­jahr eini­ge beson­de­re Ver­an­stal­tun­gen aus­ge­dacht, mit denen wir die­ses Ereig­nis bege­hen wol­len. Seid gespannt! Unter ande­rem öff­nen wir unser Archiv und zei­gen unse­re foto­gra­fi­schen Schät­ze aus 50 Jah­ren. Hier mal ein Foto­schatz aus dem Jah­re 1985 von Harald Rich­ter.

Euch einen guten Start in das neue Jahr.

Verlängerung der Ausstellung #Freigeist bis zum 14.11.2019

 

Wir gehen in die Ver­län­ge­rung!
Nach­dem die Salz­git­ter Zei­tung vor weni­gen Tagen die Aus­stel­lung #Frei­geist unse­rer Foto­gra­fen Hol­ger Glock­mann, Udo Kas­sel und Sebas­ti­an Wam­sied­ler in einem ganz­sei­ti­gen Bericht vor­ge­stellt hat, ver­län­gern wir die Aus­stel­lungs­dau­er um wei­te­re 2 Wochen. Die Aus­stel­lung kann daher noch bis zum 14.11.2019 bei Möbel Traut­mann- Welt des Woh­nens zu den Öff­nungs­zei­ten Mo-Fr 10 bis 18 Uhr und Sams­tag 10 bis 15 Uhr besucht wer­den. Anschau­en lohnt!

 

Bericht der Salz­git­ter Zei­tung zur Aus­stel­lung #Frei­geist

Offenes Fotostudio zur Langen Nacht der VHS

In die­sem Jahr fei­ern die Volks­hoch­schu­len in Deutsch­land ihren 100. Geburts­tag mit einer Lan­gen Nacht.

Auch die VHS Salz­git­ter betei­ligt sich mit einem bun­ten Pro­gramm und öff­net ihre Pfor­ten am Frei­tag, den 20. Sep­tem­ber.
Auch wir sind mit dabei und öff­nen unser Foto­stu­dio für Besu­cher von 17 bis 20 Uhr. Kom­men Sie vor­bei, ler­nen Sie uns ken­nen und las­sen Sie sich in unse­rem Foto­stu­dio pro­fes­sio­nell von uns por­trai­tie­ren. Gegen ein klei­nes Ent­gelt kön­nen Sie Ihr Bild auch gleich aus­ge­druckt mit nach Hau­se neh­men.

 

Das voll­stän­di­ge Pro­gramm des Abends fin­den Sie hier zum Down­load.

 

Ausstellung #Freigeist: Einladung zur Vernissage am 21. September 2019

 

Die drei Foto­gra­fen Hol­ger Glock­mann, Udo Kas­sel und Sebas­ti­an Wam­sied­ler laden herz­lich alle Inter­es­sier­ten zur Eröff­nung der Aus­stel­lung #Frei­geist ein.

In der Aus­stel­lung wer­den Foto­gra­fi­en gezeigt, die sich an der Gren­ze zwi­schen Ima­gi­na­ti­on und Wirk­lich­keit befin­den. Eine Samm­lung von Aus­druck gewor­de­nen Ein­drü­cken.

Die Eröff­nung fin­det am Sams­tag, den 21. Sep­tem­ber 2019 um 15 Uhr bei Möbel Traut­mann in 38229 Salz­git­ter-Lebens­tedt, Amboß­weg 8 statt.

Ausstellung “Minimalismus” Einladung zur Vernissage am 5. September 2019

 

Wir laden alle Foto­in­ter­es­sier­ten herz­lich zur Ver­nis­sa­ge unse­rer neu­en Aus­stel­lung unter dem Titel Mini­ma­lis­mus am Don­ners­tag, den 5. Sep­tem­ber um 19 Uhr in die VHS-Gale­rie in Salz­git­ter ein.

Mini­ma­lis­mus bedeu­tet im Kern Reduk­ti­on und Selek­ti­on. In der mini­ma­lis­ti­schen Foto­gra­fie gilt es aber nicht ein­fach ein Foto von Weni­ger zu machen, viel­mehr geht es dar­um zur Essenz von etwas zu kom­men. Die­se Essenz aus einem Jahr Arbeit an die­sem The­ma zeigt die Foto­ar­beits­ge­mein­schaft ATELIER 70 in ihrer Aus­stel­lung.

Eröff­nung: Don­ners­tag, den 5. Sep­tem­ber 2019 um 19:00 Uhr in der VHS-Foto­ga­le­rie in Salz­git­ter-Lebens­tedt, Thie­str. 26 a.
Aus­stel­lungs­dau­er 6. Sep­tem­ber bis 31. Okto­ber 2019
Öff­nungs­zei­ten: mon­tags bis frei­tags von 8:00 Uhr bis 21:00 Uhr (aus­ge­nom­men in den nie­der­säch­si­schen Herbst­fe­ri­en)

Ausstellung “5 x A70” Einladung zur Vernissage am 12. Juli 2019

 

Ab Frei­tag, den 12. Juli 2019 wer­den die fünf Foto­gra­fin­nen und Foto­gra­fen der Foto­ar­beits­ge­mein­schaft ATELIER 70 Salz­git­ter Chris­tel Schmidt, Mar­ti­na Kal­ler, Bernd Hun­dert­mark, Hans-Joa­chim Mül­ler-le Plat und Patrick Rian­cho eine Aus­stel­lung unter dem Titel “5 x A70″ in der Stadt­bi­blio­thek in Salz­git­ter-Lebens­tedt prä­sen­tie­ren.

Die­se Aus­stel­lung bie­tet allen Kunst­lieb­ha­bern die Mög­lich­keit der Ein­sicht in die ver­schie­de­nen Betrach­tungs­wei­sen der Foto­gra­fen mit den The­men „Table­top“, „Stil­le des Nor­dens“, „Im Regen“, „Span­nen­de Momen­te“ und „Rei­se­im­pres­sio­nen“. Bei dem The­ma „Table­top“ der Foto­gra­fin Mar­ti­na Kal­ler ist mit Erstau­nen zu sehen, dass aus ein­fa­chen Gegen­stän­den wie Glas­ku­geln oder Gabeln far­ben­fro­he Bil­der oder mys­ti­sche Schwarz-Weiß-Wel­ten ent­ste­hen kön­nen. Die Fotos von Bernd Hun­dert­mark zei­gen Land­schaf­ten unter dem Begriff „Stil­le des Nor­dens“ mit zar­ten Far­ben, dezen­tem Licht und dem Ein­druck der
Ver­schmel­zung des Mee­res mit dem Him­mel. Die foto­gra­fi­sche Stär­ke liegt dabei in der Sanft­heit der Bil­der. „Im Regen“ kann es grau, trist oder sogar etwas depri­mie­rend sein. Umso inter­es­san­ter und erstaun­li­cher ist es zu sehen, wie der Foto­graf Hans-Joa­chim Mül­ler-le Plat den Regen humor­voll oder aus­drucks­stark mit sei­nen Schwarz-Weiß-Foto­gra­fi­en dar­stellt. Den Betrach­ter zu fes­seln ist das Ziel des Foto­gra­fen Patrick Rian­cho. Ob Por­trait, Land­schaft, Stillleben,…die „span­nen­den Momen­te“ des Lebens wer­den durch den künst­le­ri­schen Aspekt sei­ner Bil­der ein­ge­fan­gen. Rei­se­fo­to­gra­fi­en sind Doku­men­ta­tio­nen von schö­nen Erin­ne­run­gen. Anders ist das bei der Foto­gra­fin Chris­tel Schmidt: Ihre beson­de­ren Rei­se­mo­men­te die­nen ihr vor allem zur Umset­zung künst­le­ri­scher Foto­gra­fi­en. So ent­ste­hen
beson­de­re Kunst­wer­ke, die den Betrach­ter zum Mit­rei­sen ver­füh­ren.

Alle Inter­es­sier­ten sind herz­lich ein­ge­la­den, am 12. Juli 2019 um 19:00 Uhr bei der Eröff­nung der Aus­stel­lung dabei zu sein.

Die Aus­stel­lung ist zu sehen vom 13. Juli. bis 22. August 2019 in der Stadt­bi­blio­thek Salz­git­ter, Hans-Joa­chim-Cam­pe. Str. 4, 38226 Salz­git­ter-Lebens­tedt.
Öff­nungs­zei­ten: Diens­tag bis Frei­tag 10.00 bis 19.00 Uhr, Sams­tag 10.00 bis 14.00 Uhr.

Patrick Riancho erfolgreich beim 25. Deutschen Fotowettbewerb

Unser Mit­glied Patrick Rian­cho war erfolg­reich beim 25. Deut­schen Foto­wett­be­werb — 100 Bil­der des Jah­res 2018 der Gesell­schaft für Foto­gra­fie e.V. Sei­ne Foto­gra­fie mit dem Titel “Abküh­lung” wur­de in die 100 Bil­der auf­ge­nom­men. Zur Preis­ver­lei­hung und Eröff­nung der Aus­stel­lung reis­te Patrick Rian­cho am ver­gan­ge­nen Sonn­tag nach Ber­lin. Die Aus­stel­lung mit ihren 100 Wer­ken wird nach Ber­lin als Wan­der­aus­stel­lung durch Deutsch­land rei­sen.

 

Patrick Rian­cho: Abküh­lung

 

Aus­stel­lungs­er­öff­nung in Ber­lin

 

Aus­stel­lungs­er­öff­nung in Ber­lin

 

Aus­stel­lungs­er­öff­nung in Ber­lin

 

Aus­stel­lungs­er­öff­nung in Ber­lin